Gabriele Werner »Paula und Milly«

Gabriele Werner: Paula und Milly

Vor über einhundert Jahren, am 20. 11. 1907, ist die in Dresden geborene Künstlerin Paula Modersohn-Becker im Alter von 31 Jahren nach der Geburt ihres ersten Kindes in Worps­wede gestorben. Sie hinterließ der Welt über 700 Gemälde, die sich in berühmten Galerien und Museen befinden. Nur wenigen ist bekannt, dass die Künstlerin ihre Kindheit in Dresden, die Sommer­ferien in Hosterwitz und Pillnitz verbracht hat, und dass sie auch in späteren Jahren Dresden noch zu Ausstellungs- und Verwandten­besuchen erlebt hat.

Eine Neuerscheinung auf dem Buchmarkt, die ausschließlich der engen Beziehung der Frühverstorbenen zu ihrer Familie, nament­lich zu ihrer Schwester Milly, gewidmet ist, ist das Buch der Dresdner Autorin Gabriele Werner mit dem Titel »Paula und Milly. Eine Erzählung in Briefen zum 100.Todestag von Paula Modersohn-Becker«, das im Herbst 2007 beim Verlag SchumacherGebler, München/Dresden, erschien. Frau Dr. Gabriele Werner, die Dresdner Kuratorin der Ausstellung »Paula Modersohn-Becker. Bilder für Dresden«, 2002 in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, und Autorin der Publikation »Paula Modersohn-Becker. Von Dresden her«, hat nach drei Jahren intensiver Recherchen vor allem im Staatsarchiv Basel den umfangreichen Schatz an Briefen gesichtet und läßt durch ausgesuchte Zitate den berührenden Gedankenaustausch der beiden Schwestern einfühlsam wieder aufleben. Dabei ist sie auch auf noch unbekannte Briefe des Freundes und »Seelenverwandten« Rainer Maria Rilke an die Baseler Schwester gestoßen, die im Buch ebenfalls zitiert werden. Bereichert wird der typografisch von Horst Schuster gut inszenierte, anrührende Text durch umfangreiches Bildmaterial.

Das Buch ist eine zusammenfassende Würdigung seiner verdienst­vollen Arbeit, eine längst überfällige Darstellung seines immensen Schaffens, zudem ein authentisches Dokument von bleibendem Wert für alle, die an Schriftentwurf und Schriftgeschichte interessiert sind.

Festeinband mit Schutzumschlag im Format 15 × 24 cm – 188 Seiten – 85 Duplex-Abbildungen (Fotos/Briefe), Farbteil mit 16 Reproduktionen von Gemälden Paula Modersohn-Beckers.
ISBN 9783-920856-49-0