Ulrich Cluss »Giovanni Battista Bodoni«

Ulrich Cluss: Giovanni Battista Bodoni

Dieser grossformatige Band ist eine Hommage an den gefeierten Typographen und Schriftschneider zu Parma, den König der Drucker und Drucker der Könige. Das Werk atmet den Geist und die Großzügigkeit der bewundernswerten Vorbilder, der formale Aufbau des Buches und seine moderne Konzeption lassen jedoch keinen Zweifel über die Zeit seiner Entstehung aufkommen.

Das Werk enthält drei Teile. Der erste schildert die Geschichte der Alphabete Bodonis nach dessen Tod und deren wechselnde Akzeptanz im Wandel der technischen Möglichkeiten. Im Hauptteil werden Epoche und Zeitgenossen des Italieners vorgestellt, auch die engen Beziehungen zwischen der Arbeit Bodonis und dem Klassizismus. Der Schluß widmet sich der Person des Künstlers. Der Lebensweg von der Kindheit und Jugend in Piemont wird nachgezeichnet bis zum Auf­stieg in Parma und bisher unbekanntes Bildmaterial veröffentlicht.

  • Format: 31 × 46,5 cm; 26 Seiten
  • verwendete Schriften: Bodoni Old Face der H. Berthold  AG Berlin in den Garnituren Antiqua und Kursiv, jeweils mit Kapitälchen und Mediävalziffern, sowie halbfett und Kursiv halbfett
  • Setzsystem: Berthold ProfiPage in Verbindung mit Berthold LaserRecorder LI
  • Satzherstellung: SchumacherGebler, Studio für Typographie und Satz, München
  • Lithographie: Ulf Dengler, Graphische Betriebe, Stuttgart
  • Druckverfahren: Offsettdruck – Stamperia Valdonega, Verona
  • Handeinbände: Legatoria Recalcati, Mailand
  • Papier: 150 g Gardapat 13 von Cartiere del Garda; Vorsatz: 220 g Sirio Lampone von Cartiere Fedrigoni, Verona; Farbe des Vorsatzpapiers      
  • ISBN 9783-920856-12-4
  • Erscheinungsjahr: 1991