Carl J. Burckhardt »Freundschaften und Begegnungen« (Band 23)

Carl Jacob Burckhardt: Freundschaften und Begegnungen

Carl Jacob Burckhardt ist ein Sonderfall unter den deutschsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts: nicht nur ein Schriftsteller von unbestrittenem Rang, darüber hinaus auch einer, dessen vielfältige öffentliche Tätigkeit, dessen ausgedehnter Freundes- und Bekanntenkreis ihn zu einem ungewöhnlichen Zeitzeugen machen.

Mit einem Nachwort von Friedhelm Kemp und Anmerkungen zur verwendeten Schrift »Imprint« von Eckehart SchumacherGebler.
Buchgestaltung: Heinz Hellmis.

Detailansicht:

Innentitel | Textseite | Alphabet | Umschlagschildchen | Anmerkungen zur Schrift
(entsprechendes Detail anklicken)

ISBN 9783-920856-23-0
Erscheinungsjahr: 1998/1999
Preis: 19,80 Euro

→ Kolophon

Format: 12,4 × 21 cm; 100 Seiten | Satz: Monotype-Bleisatz | Schrift: Imprint-Antiqua und Imprint-Kursiv der Monotype Corporation | Schriftgrad und Zeilenabstand: 12/14 und 11/14 Punkt | Druck: Buchdruck, zweifarbig; Offizin Haag-Drugulin | Satzspiegel: 20½ × 38 Cicero | Einband: Fadenheftung, Pappband mit Büttenüber­zug und aufgeklebtem Umschlagschild­chen | Papier: Das 100 g/qm Werkdruckpapier fertigte Cartiere Enrico Magnani in Pescia, das 120 g/qm Überzugs- und Vorsatzpapier lieferte die Firma Winter & Co. in Steinen, Farbe des Vorsatzpapiers