Franz Kafka »Kurze Prosa aus dem Nachlaß« (Band 22)

Franz Kafka: Kurze Prosa

Die Auswahl entsprang dem Bedürfnis, den kaum überschaubaren Bestand an Skizzen, Ansätzen, Einsätzen und Bruchstücken aufzufächern, einzelne Stücke daraus ins Licht zu rücken: jeweils mosaikartig locker geordnet und gestuft in sechs Suiten, weithin der Chronologie der Niederschriften folgend.

Mit einem Nachwort von Friedhelm Kemp und Anmerkungen zur verwendeten Grotesk-Schrift von Eckehart SchumacherGebler.
Buchgestaltung: Friederike Pondelik und Eckehart SchumacherGebler.

Detailansicht:

Innentitel | Textseite | Alphabet | Umschlagschildchen | Anmerkungen zur Schrift
(entsprechendes Detail anklicken)

ISBN 9783-920856-22-3
Erscheinungsjahr: 1996
Preis: 19,80 Euro

→ Kolophon

Format: 12,4 × 21 cm; 80 Seiten | Satz: Monotype-Bleisatz | Schrift: [Akzidenz-]Grotesk, Serie 215, der Monotype Corporation | Schriftgrad und Zeilenabstand: 10/12 Punkt | Druck: Buchdruck, zweifarbig; Offizin Haag-Drugulin | Satzspiegel: 20 × 37 Cicero | Einband: Fadenheftung, Pappband mit Büttenüber­zug und aufgeklebtem Umschlagschild­chen | Farbe des Vorsatzpapiers