Christian Morgenstern »Galgen- und andere Lieder« (Band 12)

Christian Morgenstern: Galgen- und andere Lieder

Spiel ist bei Christian Morgenstern (1871–1914) Spiel der Worte. Einzig im Spiel der Worte kann die Welt neugefügt werden. Das übersteigt, bevor sie überhaupt erhoben wurden, alle expressio­nisitschen Pro­gramme zur Neuordnung der Welt. Darüber hinaus enthält dieser Band »Palmström« und »Der Gingganz«.

Mit einem Nachwort von Friedhelm Kemp und mit einer Anmerkung zur verwendeten Schrift des Schriftkünstlers Eric Gill (1882–1940) »Perpetua« von Eckehart SchumacherGebler.
Buchgestaltung: Eckehart SchumacherGebler.

Detailansicht:

Innentitel | Textseite | Alphabet | Umschlagschildchen | Anmerkungen zur Schrift
(entsprechendes Detail anklicken)

ISBN 9783-920856-43-8
Erscheinungsjahr: 1985
Preis: 19,80 Euro

→ Kolophon

Format: 12,4 × 21 cm; 106 Seiten | Satz: Monotype-Bleisatz | Schrift: Perpetua halbfett und 10/11 Perpetua mager und Kursiv der Monotype Corporation | Schriftgrad und Zeilenabstand: 10/12 und 10/11 Punkt | Druck: Buchdruck | Satzspiegel: 20 × 35 Cicero | Einband: Fadenheftung, Pappband mit Büttenüber­zug und aufgeklebtem Umschlagschild­chen | Farbe des Vorsatzpapiers