Johann Wolfgang Goethe: Balladen

Johann Wolfgang Goethe: Balladen

Eine Auswahl, die vor allem eins aufs Schönste zeigt: Goethes einzigartige Erfindungsgabe für immer neue, ungeahnte und faszinierende Formen, die, je gelungener sie uns erscheinen, ihn um so weniger zur Wiederholung reizten. Es gibt da, wie auch sonst bei ihm, keine Reprisen oder Doubletten.

Nachbemerkungen von Friedhelm Kemp.
Buchgestaltung: Eckehart SchumacherGebler.

Detailansicht:

Innentitel | Textseite | Umschlagschildchen
(entsprechendes Detail anklicken)

ISBN 9783-920856-36-0
Erscheinungsjahr: 1974
Preis: 19,80 Euro

→ Kolophon

Format: 12,4 × 21 cm; 66 Seiten | Satz: Monotype-Bleisatz | Schrift: Baskerville-Antiqua und Baskerville-Kursiv der Monotype Corporation | Schriftgrad und Zeilenabstand: 12/14 und 10/12 Punkt | Druck: Buchdruck | Satzspiegel: wechselnd (Gedichtsatz) bzw. 18½ × 33 Cicero | Einband: Fadenheftung, Pappband mit Büttenüberzug und aufgeklebtem Umschlagschildchen | Farbe des Vorsatzpapiers