Eckehart SchumacherGebler (Hrsg.) »26 Lettern«

Diese Publikation entstand in Verbindung mit Berufsorganisationen und renommierten Herstellern digitaler Schrift­fonts. Ein einzigartiges Gemeinschafts­unternehmen mit dem Ziel, das »unbekannte Medium« Schrift einem breiteren Publikum näher zu bringen. Ungewöhnlich sind Konzeption, auch Art und Umfang.
Auf 172 Seiten vermittelt das Kompendium in Deutsch, Englisch und Französisch Hintergrundwissen, berichtet über Entwerfer, Vorbilder und Einsatzgebiete bewährter und ganz moderner typographischer Schriften, zeigt die unendlich vielen Varianten, die uns tagtäglich beim Lesen von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften begegnen, ohne daß wir uns ihrer Formen wirklich bewußt werden.

Trotz Erfolgen, Auszeichnungen und reger Nachfrage, weitere Jahrgänge als die vorliegenden von 1989 und 1992 wird es wegen der zurückgegangenen Zahl an Herstellern nicht geben.

Auch wenn »26 Lettern« nebenbei ein Kalender war, die erschienenen Ausgaben haben nichts von ihrer Aktualität verloren. Wir liefern aus, solange der Vorrat reicht.

Format 20 × 29,5 cm, Ringheftung